Tag 1 – 3: Abreise und Bangkok

Auf geht’s! Es ist Ende November 2012 und dementsprechend kalt. Unsere Koffer sind gepackt, die Laune ist gut und wir freuen uns aus dem kalten Deutschland in die Wärme entfliehen zu können.

Los geht’s für uns am Düsseldorfer Flughafen…wo wir in einen Zug zum Frankfurter Flughafen steigen… 😉

Von dort aus geht es dann aber via Flugzeug von Thai Airways über Nacht nach Bangkok. Nachtflüge in der Econemy Class sind nie ein wirklicher Hit, aber durch unsere Vorfreude und echt leckerem Essen an Board überstehen wir auch die Nacht und landen am nächsten Morgen in Bangkok.

Unser Flugzeug kurz vorm Boarding

Unser Flugzeug kurz vorm Boarding

An Board

An Board

Mahlzeit

Mahlzeit

 

 

 

Die Tür geht auf und Wärme und Luftfeuchtigkeit von gefühlten 90% hauen uns regelrecht um. Im Flughafen sammeln wir unser Gepäck ein und treffen auf die anderen Reiseteilnehmer. Gemeinsam geht es dann mit einem Van zu unserem Hotel in Bangkok.

Hotelzimmer in Bangkok

Hotelzimmer in Bangkok

Die Zimmer sind einfach eingerichtet, die Klimaanlagen kühlen nicht wirklich, obwohl sie bereits auf Hochtouren laufen. Aber das ist uns heute egal….noch.

Gemeinsam mit den anderen Leuten der Gruppe erkunden wir die Stadt. Wir fahren mit einem öffentlichen Bus ins Zentrum und lernen auf dem Weg schon die sehr interessante Auslegung von Verkehrsregeln kennen. Schnell ist klar: Selber fahren werden wir hier nicht. Wir ziehen weiter durch die Straßenzüge und besichtigen ebenfalls einen Tempel.

Öffentlicher Bus mit Sicherheitspaket "Komfort" von Innen

Öffentlicher Bus mit Sicherheitspaket „Komfort“ von Innen

Ablaz in Bangkok

Ablaz in Bangkok

Interessante Verkabelung

Interessante Verkabelung

Bangkoks Straßen

Bangkoks Straßen

Bangkoks Straßen

Bangkoks Straßen

Geschäft in der Innenstadt

Geschäft in der Innenstadt

Tempel in Bangkok

Tempel in Bangkok

Tempel

Tempel von Außen

 

 

 

 

 

Gegen Abend lassen wir uns in einem Restaurant am Flussufer des Chayopraya River nieder. Von dort aus haben wir eine super Sicht auf das heute stattfindende ‚Loy Krathong‘ (Lichterfest). Bei diesem Fest werden die Flüsse, Seen und Teiche des Landes zu wahren Lichtergärten.

Es fahren bunt beleuchtete Boote den Fluss entlang, Raketen schießen in die Luft und Menschen lassen selbstgemachte schwimmende Blumenkränze, sogenannte ‚Krathongs‘, zu Wasser. Diese bestehen außer den Blumen noch aus Kerzen und Räucherstäbchen. Ein phänomenaler Anblick wenn diese dann brennend zu tausenden auf dem Fluß schwimmen!

 

Krotongs - Schwimmende Blumengestecke

Krothongs – Schwimmende Blumengestecke

Brennende Krothongs

Brennende Krothongs

Beleuchtetes Boot

Beleuchtetes Boot

 

 

 

 

 

 
Nachdem wir unser Essen genossen haben, lassen wir noch ein Krothong zu Wasser und machen uns dann auf dem Weg ins Nachtleben von Bangkok.

Unser Lieblingsgetränk, Jack Daniels Coke, ist für thailändische Verhältnisse ziemlich teuer – dennoch genießen wir in einige in den Bars und Clubs Bangkoks und haben einen spaßigen Abend.
Später besuchen wir dann noch eine ‚Pat Pong‘ Show. Was das ist kann und will ich hier nicht erklären: „Kuriose Erotikshow“ trifft es nämlich leider nur teilweise. Ich glaube das  findet man nur in Thailand und definitiv einen Besuch wert…. 😉

Hin bringen tun einen die vielen Tuk Tuk Fahrer auf Nachfrage. Tuk Tuks sind die dreirädrigen, bunten Gefährte die man überall in der Stadt findet. Die Fahrt ist gefährlich, aber definitiv sehr spaßig.

Tuk Tuk Fahrt (Man beachte das Gesicht des Fahrers im Spiegel…)

Glücklich, angeschwippst und verdammt müde, dank Jetlag, fallen wir in dieser Nacht ins Bett. Am nächsten Tag wachen wir erst spät auf. Es ist heiß und stickig in unserem Zimmer. Wir frühstücken an einer der vielen Garküchen und besuchen anschließend einen der vielen Märkte, sowie ein riesiges Einkaufszentrum in Bangkok.

Neuer Führerschein gefällig?

Neuer Führerschein gefällig?

Proteinhaltige Snacks

Proteinhaltige Snacks

 

 

 

 

 

 

 

Heute Abend wollen wir den Rock und Metal-Club ‚The Rock Pub‚ in Bangkok aufsuchen. Der Laden soll sich direkt neben den bekannten Hollywood Street Building befinden. Wir steigen also in ein Taxi und teilen unserem Fahrer mit, dass wir zu dem Club wollen, welcher sich in der Nähe vom Hollywood Street Building befindet. Die Fahrt dürfte nur wenige Minuten dauern, der Fahrer fährt und fährt… und uns wird bewusst, dass er keine Ahnung hat, wo wir hin wollen. Also schnell das Taxi gewechselt, dem  Fahrer unser Ziel genannt, der Fahrer nickt. Raus lassen tut er uns vor dem ‚Club Hollywood‘ – einem R’n’B Laden auf irgend einem Hinterhof…

Bangkok bei Nacht

Bangkok bei Nacht

Mit Taxi Nummer drei, dem Besuch eines thailändischen Internetcafes (blind tippen dank ausschließlich thailändischen Zeichen auf der Tastatur!) und unseren Smartphones schaffen wir es den Club zu finden und sind froh endlich unser kaltes Bier zu genießen und einer lokalen Rockband zu lauschen. Martin nimmt sich zum Abschied noch ein T-Shirt vom Club mit, ich kaufe mir mein Andenken im Hard Rock Cafe Bangkok. Bangkok ist eine aufregende und interessante Stadt, welche jedoch sehr unter all dem Smog und Müll leidet.

Wir fahren zurück zu unserem Hotel, morgen in aller früh geht unser erster Inlandsflug nach Krabi. Wir freuen uns jetzt auf die Natur Thailands.